iDSP. Internationale Deutsche Schule Paris

Gedenkveranstaltung auf dem Mont-Valérien

Am 2. Juni 2018, einem Samstag bei Sonnenschein, begab sich eine kleine Delegation der iDSP nach Suresnes,  um den dort ermordeten Widerstandskämpfern während des Zweiten Weltkriegs zu gedenken. Die ehemalige Festungsanlage auf dem höchsten Hügel der Ile-de-France, dem Mont-Valérien, war von 1941 bis 1944 Hinrichtungsstätte der deutschen Besatzungsmacht.

Nach einer Theateraufführung durch Schüler aus Gennevilliers und Courbevoie, legten französische Würdenträger und Familienangehörige der ermorderten Resistancekämpfer sowie die iDSP am Mémorial de la France Combattante Kränze nieder. Anschließend pilgerten die Anwesenden andächtig zur eigentlichen Hinrichtungsstätte, die normalerweise nicht ohne weiteres für Besucher zugänglich ist.

Am Ende der Gedenkveranstaltung kamen wir ins Gespräch mit verschiedenen Aktivisten, die sehr positiv auf unsere Teilnahme reagierten und uns Genaueres über die furchtbaren Ereignisse dieses Ortes schilderten. Das Gedenken an die Resistancekämpfer scheint uns daher nicht nur aus historischen Gründen eine Pflicht, sondern auch um einen kleinen Beitrag zur deutsch-französischen Freundschaft zu leisten.

Franziska Füssel